Das Wiener Kanalnetz heute

Bereits 99,7 % der Wiener Bevölkerung verfügen über einen Kanalanschluss - ein internationaler Spitzenwert. Täglich werden rd. 500.000 m3 Abwasser der Stadt sicher zur Hauptkläranlage in Simmering transportiert - ein wichtiger Beitrag der rd. 500 MitarbeiterInnen von Wien Kanal zur Gesundheitsvorsorge und zum Wohlbefinden der Wiener Bevölkerung.

Doch bei Wien Kanal ruht man sich nicht auf diesen Lorbeeren aus. Der hohe Standard der Wiener Abwasserentsorgung fordert die Techniker, ständig an der Erhaltung und Modernisierung des Wiener Kanalnetzes zu arbeiten. Doch auch dieser Einsatz lohnt sich. Innovative Projekte führen Experten aus aller Welt nach Wien, um sich am System der Abwasserentsorgung und des Gewässerschutzes in Wien zu orientieren. So z. B. an der Wiener Kanalnetzsteuerung, einem weltweiten Meilenstein im Gewässerschutz. Ein intelligentes Steuerungssystem zur Bewirtschaftung des Kanalnetzes ermöglicht es, auch bei starken Regenereignissen den Zufluss zur Kläranlage konstant zu halten und so die Ausleitungen in die Vorfluter möglichst zu vermeiden.

Unterstützung findet der Gewässerschutz in Wien aber auch durch andere gewaltige Projekte: Der 2005 fertig gestellte Ausbau der Hauptkläranlage in Simmering zu einer der modernsten und leistungsfähigsten Anlagen in Europa zeigt, ebenso wie der Bau der großen Speicherkanäle unter dem Liesingbach und dem Wienfluss, dass die Stadt ihre Vorreiterrolle im Gewässerschutz beibehält.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.wienkanal.at

Zahlen, Daten und Fakten:

  • 99,7 % der Wiener Bevölkerung verfügen über einen Kanalanschluss
  • Abfluss bei Trockenwetter: 1/2 Milliarde Liter pro Tag
  • Abfluss bei Regenwetter: ca. 1,6 Milliarden Liter pro Tag
  • 2.500 km öffentliche Straßenkanäle
  • 51.300 Kanalgitter und -deckel
  • 109 Pumpwerke

Unsere Partner

  • Dritte Mann Museum
  • Vienna Walks + Talks
  • Burgkino
  • Vienna-Card
  • Vienna-Tour
  • Timetravel
  • Cafe Museum
  • Time Trap
  • Schokomuseum